Klara Winkler

6. Dezember 2016

geschrieben in ESP-DE Blog

Das deutsche ESP-DE Netzwerk möchte eine Brücke zwischen wissenschaftlicher Forschung zu Ökosystemleistungen und Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft schlagen. Dazu kann dieser Blog beitragen.

Forschung hat den Anspruch heutzutage nicht nur die wissenschaftliche Debatte voran zu bringen, sondern häufig ebenso praxisrelevant, lebensnah und anwendbar zu sein. Besonders im Rahmen der Nachhaltigkeitswissenschaften wird vermehrt der Ruf aus Wissenschaft, Politik und Projektförderern lauter, transdisziplinäre Wissenschaft, also Forschung in Kooperation mit Praxispartnern, zu betreiben. Und auch im Themenbereich „Ökosystemleistung“ möchten Forschende Partnerschaften zwischen Forschung und Praxis entwickeln und zu einer positiven Entwicklung in unserer Gesellschaft beizutragen. Beispiele sind die Mission des ESP-DE NetzwerksAntwerpen Deklaration des internationalen ESP Netzwerks.

Während Forschung und die Anzahl von wissenschaftlichen Publikationen zu Ökosystemleistungen in den letzten 10 Jahren exponentiell gewachsen ist (siehe Abb. 1), scheint das Konzept der Ökosystemleistung noch lange nicht in weiten Teilen der Gesellschaft angekommen zu sein. Daten von Google zeigen, wie häufig ein bestimmter Suchbegriff mit der Suchmaschine im Internet gesucht wurden. Sie verdeutlichen, dass die Such-Häufigkeit für den Begriff Ökosystemleistung nicht in dem Maße steigt wie die wissenschaftlichen Artikel zunehmen (siehe Abb. 1).

abb1blog1
Abbildung 1: Anzahl der jährlichen wissenschaftlichen Publikationen mit dem Schlagwort „ecosystem services“ zwischen 2005 und 2015 im Vergleich mit dem gemittelten Jahresdurchschnitt der Suchhäufigkeit des Suchbegriffs Ökosystemleistung“ bei Google. Eigene Darstellung mit Daten von google.de/trends und dem isi Web of Knowledge.

Im Vergleich der Suchhäufigkeit der Begriffe „Naturkapital“, „Ökosystemleistung“ und „Biodiversität“ (siehe Abb. 2) wird deutlich, dass „Biodiversität“ viel häufiger gegoogelt wird. Daran kann man sehen, dass bislang die Begriffe „Naturkapital“ und „Ökosystemleistung“ kaum gesucht werden und damit wohl noch nicht im Zentrum der Wahrnehmung von Menschen außerhalb der Wissenschaft sind.

abb2blog1
Abbildung 2: Suchhäufigkeit der Begriffe „Naturkapital“, „Ökosystemleistung“ und „Biodiversität“ bei Google von 2005 bis 2015. Eigene Darstellung mit Daten von google.de/trends

 

Wenn die (deutsche) Ökosystemleistung-Forschungsgemeinschaft möchte, dass wissenschaftliche Ergebnisse Eingang in Entscheidungen finden, müssen Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft mehr über Ökosystemleistungen erfahren.

Für eine intensivere Beschäftigung mit Ökosystemleistungen und der dazugehörigen Forschung ist jedoch der Zugang zu Informationen notwendig. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Informationen in verschiedenen Formaten für unterschiedliche Zielgruppen aufbereitet werden. Wissenschaftliche Artikel sind meist in englischer Sprache verfasst und werden in Fachzeitschriften für WissenschaftlerInnen publiziert, während wir in diesem Blog gerne einfach verständliche Zusammenfassungen von Forschungsergebnissen in deutscher Sprache veröffentlichen wollen.

Es gibt bereits einige englischsprachige Blogs über Forschung zu Ökosystemleistung für unterschiedliche Zielgruppen: für anderen WissenschafterInnen oder auch für die interessierte Zivilgesellschaft. Einen deutschsprachigen Blog zu Ökosystemleistungen, der Wissenschaftsergebnisse darstellt und ihre Bedeutung für die Gesellschaft aufzeigt, gibt es bislang nicht. Der Blog des ESP-DE Netzwerkes soll als Informationsbrücke zwischen Wissenschaft und Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft dienen.

Wir freuen uns über Beiträge von WissenschaftlerInnen zu ihren aktuellen Forschungsprojekten oder Veröffentlichungen über Ökosystemleistungen.

 

Autorin: Klara J. Winkler hat Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg und der Universität Lund (Schweden) studiert. Nach einer Forschungstätigkeit am UFZ in Leipzig, arbeitet sie seit Frühjahr 2015 an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg an ihrer Promotion zu Governanceaspekten von Ökosystemleistungen auf der ostfriesischen Halbinsel.

Warum ein deutschsprachiger Ökosystemleistungs-Blog?

3 Gedanken zu „Warum ein deutschsprachiger Ökosystemleistungs-Blog?

Kommentar verfassen