Kann man Ökosystemleistungen mit Hilfe von Bürgerwissenschaft erfassen?

Kann man Ökosystemleistungen mit Hilfe von Bürgerwissenschaft erfassen?
2. November 2017

Bürgerwissenschaft, oder Citizen Science, ist das freiwillige, unbezahlte Engagement von Bürger*innen in Forschungsaktivitäten. Dieses Engagement wird zunehmend für die Erfassung von Ökosystemleistungen genutzt. In einer jüngst in der Zeitschrift Ecosystem Services erschienenen Studie (Open Access)

Wie „machen sich“ Ökosystemleistungen in durchsetzbarem Recht?

11. September 2017

Der Artikel „How do ecosystem services perform in enforceable law?“ von Volker Mauerhofer und Iasmina Laza ist Teil eines, von Volker Mauerhofer herausgegebenen, Special Issues zum Thema „Recht und Ökosystemleistungen“ der Elsevier-Zeitschrift Ecosystem Services. Der

– Call for Papers – Landscape 2018: Grenzen von Agrarlandschaftsforschungs

30. August 2017

Agrarlandschaften sind geprägt von menschlichen Aktivitäten und ständiger Veränderung durch das Zwischenspiel natürlicher Prozesse, Landnutzung und gesellschaftlicher Entwicklung ausgesetzt. Wissen um die drunterliegenden Prozesse der Landschaftsdynamik auf allen relevanten räumlichen und zeitlichen Skalen ist eine